Um-, Anbauten und Dachausbauten

 

In der heutigen Zeit der knapper und teuer werdenden Ressource Grund und Boden wird es immer wichtiger, vorhandenen Wohnraum dem veränderten Wohnstandard anzupassen und die Flächen zu erweitern.

Hier findet der Kunde in uns einen versierten Partner, der durch seine vielfältigen Erfahrungen in Um- bzw. Anbauten an bestehenden Objekten genau die jeweils für den Kunden und durch Behörden vorgegebene Ausführung erbringen kann.

 
 
Referenzen:
August-Somann-Weg
Altwiedentahler Höhe
Ferdinandstraße
   

August-Somann-Weg

   
  Die Bauherrenschaft einer knapp 100jähringen Stadtvilla wollte aus Platzmangel, der von Ihnen selbst genutzten Wohnfläche, einen Wohn- und einen Schlafraum anbauen. Aufgrund der alten Fassadenansicht sollte der Anbau sich harmonisch anfügen.
   

Nach Erteilung der von uns beantragten Baugenehmigung konnte der alte Schuppen, der an der Hangseite angebaut war, abgerissen und entsorgt werden. Zügig im Anschluss an die Abrissarbeiten wurde die Gründung fertiggestellt und die Außen- sowie Innenwände mit Ytong-Systemwandelementen innerhalb eines Tages fertiggestellt.

 

Daraufhin wurde das Flachdach aus Holzbalken und Brettschalung so hergestellt, dass für die Obergeschosswohnung eine Dachterrasse entstand.
Ein 80 cm hohes Brüstungsmauerwerk und eine sichere Dachdichtung ermöglichen die spätere Nutzung als Terrasse.
Ein Fassadenputz mit Anstrich und Struckprofile um die Fenster rundeten das gelungene Bild des Anbaus ab.  nach oben

     
   

Altwiedentahler Höhe

   

Ein Hausbesitzer wollte seinen Eßzimmerbereich erweitern, hierzu mußte ein Wanddurchbruch erfolgen, welcher mit einem Stahlträger-Rahmensystem abgefangen wurde. Die Bruchstellen wurden neu verputzt, die Träger verkleidet und verstrichen.

 
   

Vor Beginn der Arbeiten mußte eine Staubschutzschleuse hergestellt und alle Möbel, die nicht aus den betroffenen Räumen herausgebracht werden konnten, mußten staubsicher abgehängt werden.

Der vorhandene Bodenbelag aus Marmor wurde zum Schutz mit Teppichboden und Filzdecken abgedeckt.

 

Aufgrund der guten Zusammenarbeit wurden gleich die Anschlußarbeiten – wie Gaubenverschieferung und Herstellung eines Waschmaschinenanschlusses – beauftragt.

Kurz darauf kamen die gemauerten Gartenhäuschen und die Garteneinfassung mit Granitpalisaden hinzu. nach oben

     
   

Ferdinandstraße

   
     

Nach dem Ableben eines langjährigen Mieters mußte der Wohnungsbesitzer die Dachgeschosswohnung sanieren und modernisieren, um sie wieder vermieten zu können.

Nach intensiver Planungsphase in Zusammenarbeit mit unserer Planungsabteilung und dem Kunden, wurde ein neues Raumkonzept entwickelt.

 

Nach Beginn der Entkernungsarbeiten stellte sich heraus, dass der Dachstuhl von Holzschädlingen befallen war. Hier wurde von unserer Seite ein Fachbetrieb herangezogen, welcher den Befall schonend beseitigte.

Daraufhin konnten die Ausbauarbeiten zügig realisiert werden, sodass die weitere Vermietung kurzfristig erfolgen konnte. Der Mietausfall konnte durch unseren Einsatz als Planer und Ausführender in einer Hand stark vermindert werden.

Nebenbei konnte die Nachbarwohnung gleich mit saniert werden, so wurde die Belastung der anderen Mieter in Grenzen gehalten. nach oben